Zum Inhalt springen

Stadtpolitik muß sich um Tourismus kümmern

Die ehrenamtlichen Stadtverordneten haben viel zu tun, und oft sind sie keine Experten für Fachfragen. Die Entwicklung von touristischen Angeboten in Zusammenarbeit mit Gastgebern und Veranstaltern verlangt dauerhaftes Engagement und schnelle Entscheidungen ohne Parteiengezänk. Ein Ausschuss für Gesundheitstourismus soll diese Aufgabe übernehmen, der fraktionsübergreifend ist und von Fachleuten geführt wird – in Kooperation mit dem Regionalmanagement, der Hochschule in Kassel, mit berufserfahrene Experten – auch aus der eigenen Bevölkerung, sofern vorhanden. Das bündelt Kräfte, statt sie zu spalten, und kann eine einheitliche Strategie umsetzen anstelle vieler kleiner Einzelprojekte.

%d Bloggern gefällt das: