Zum Inhalt springen

Heloponte-Nachfolge

Bad Wildungen braucht ein Bad für Familien, für Sport, zum Schwimmen lernen und für Kinder-Badespaß.  Gleichzeitig wäre es sehr gut, wenn Gäste aus nah und fern auch wegen dem Bad in unsere Kurstadt kommen. Der Vorteil wäre, dass durch Wellness-Gäste die Investitions- und Betriebskosten mit getragen werden.

Gäste möchten genießen und sind so auch Kunden in Hotels und Restaurants, ebenso wie im Einzelhandel. Eine Lage des Bads nahe der „Flaniermeile“ in der Brunnenallee kann dies unterstützen.

Unbedingt muß das neue Bad Spiel und Spaß für die ganze Familie bieten.

Das Freibad der Stadt ist wunderschön, besonders an heißen Sommertagen. Für die Stadt ist der Betrieb jedoch nur schwer möglich. Ein Verein aus engagierten Ehrenamtlichen ist als Betreiber für ein Freibad ideal wegen der Flexibilität, die für kreative Ideen nötig ist. Mit einem festen Zuschuss von der Stadt könnte so das Freibad seinen Liebhabern erhalten bleiben.

Die Eisbahn kann im Winter mobil betrieben werden – im Sommer ist hier Platz zum Bolzen oder Rollschuhfahren.

Ein neues Bad an einem anderen Standort – das bedeutet Abschied vom jetzigen Heloponte.

Es ermöglicht aber auch, in dem Gebäude des Heloponte ein großes Freizeitzentrum einzurichten – mit Kletterwänden, Gruppenräumen, Indoor-Spielplatz für vielfältige Aktivitäten.

Vielleicht ja das neue Jugendhaus? Mit einer Jugendherberge direkt daneben?

%d Bloggern gefällt das: